Donnerstag,

Datenethik: Unnötig, nutzlos oder notwendig? – Partnerschaft mit dimension2

Für die Experten der FINCON bzgl. Data Governance, Datenschutz und Analytik ist die Antwort klar: Es braucht im Zeitalter von Big Data, den technischen Möglichkeiten der Analytik und dem gläsernen Menschen neben der Regulatorik, z. B. durch die DSGVO, auch eine entsprechende Wertevermittlung.


Dr. Carsten Bange hat dies zu Jahresbeginn in einem Interview konkretisiert:

„Jede Form der Datenauswertung, egal ob Nutzdaten oder Metadaten, kann positive und negative Aspekte haben. Daher ist die gerade anschwellende Diskussion um „Datenethik“ so wichtig, da sie ein Wertesystem für die Datensammlung und Analyse beschreibt. So kann die Sensibilität und das Wissen verbreitet werden, wie unerwünschte Effekte, z. B. ein diskriminierendes Bias in Entscheidungsmodellen, vermieden werden können.“

 

Datenethik steht als Oberbegriff für einen verantwortungsvollen Umgang mit allen Daten, die generiert, gesammelt, gespeichert und genutzt werden. Für dieses Verhalten hat sich der Begriff Corporate Digital Responsibility (CDR) etabliert.

Die Aktualität und Bedeutung dieser Thematik wird unterstrichen durch die von der Bundesregierung ins Leben gerufene Datenethikkommission, die Anfang September ihre erste Sitzung hatte und durch Veranstaltungen, wie z.B. der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik Ende September in Berlin, mit einem Schwerpunktthema „Corporate Digital Resposibility: Verantwortung von Unternehmen im digitalen Raum“.

 

Die Frage nach der Verantwortung im Umgang mit Daten und digitalisierten Prozessen orientiert sich an den Fragen:

  1. Welcher Nutzen und welcher Schaden entsteht durch wen und für wen im Umgang mit Daten?
  2. Welche notwendigen Konsequenzen lassen sich aus der Antwort ziehen, um den Nutzen zu sichern und den Schaden zu vermeiden?

 

Zu den Kernelementen einer Datenethik gehören nach der European Group on Ethics in Science and New Technologies u.a.:

 

  • Achtung vor den Rechten und der Würde des Menschen,
  • Privatsphäre und Freiheit,
  • Transparenz.

 

CDR steht daher im Spannungsfeld zwischen Recht, Technologie und Ethik und setzt auf eine enge Beziehung zum Datenschutz und zur Analytik.

 

Um Kunden und Interessenten ein verzahntes Leistungsportfolio aus Datenschutz, Analytik und CDR anzubieten, intensiviert FINCON die Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus dimension2. Dieses entwickelte bereits u. a. für Banken und Sparkassen Datenleitbilder und war prägend an der Studie „Ethik für Algorithmiker“ der Bertelsmann-Stiftung beteiligt.

 

FINCON und dimension2 planen bei der anstehenden User Group Datenschutz der Gesundheitsforen Leipzig einen entsprechenden Vortrag zu halten.

Für weitere Informationen und Gedankenaustausch stehen die Experten beider Beratungshäuser gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Lars von Lipinski verantwortet als Managing Consultant das Kompetenzcenter Business Intelligence und ist als Projektleiter, Testmanager und Coach bei der Entwicklung von Analytischen Informationssystemen unterwegs.

 

Dr. Anselm Schultze ist Senior Consultant bei der FINCON und beschäftigt sich seit über 20 Jahren u. a. mit Analytischen Informationssystemen und Data Governance. Bereits vor dem ersten Entwurf der DSGVO setzte er sich intensiv mit Konzepten und deren Umsetzung zum Datenschutz auseinander. Aktuell etabliert er bei einer Krankenkasse den DSFA-Prozess.

 

 

Lassen Sie uns jetzt reden.

Sie haben direkt Fragen? Dann füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus.
Mit "*" gekennzeichnete Angaben sind Pflichtangaben.

Rufen Sie uns an

 

Rufen Sie uns an

 

Tel: +49 40 650565-0

Hamburg

Dorotheenstraße 64

22301 Hamburg

 

Tel: +49 40 650565-0

Fax: +49 40 650565-25

 

Berlin

Am Borsigturm 29

13507 Berlin

 

Tel: +49 30 2532150-0

Fax: +49 30 2532150-25

Bremen

Otto-Lilienthal-Str. 29

28199 Bremen

 

Tel: +49 421 80072-0

 

Frankfurt / Main

Kastor-Tower, 20. Etage
Platz der Einheit 1
60327 Frankfurt/Main

 

Tel: +49 69 9511664-88
Fax: +49 69 9511664-25

Köln

Sachsenring 69
50677 Köln

 

Tel: +49 221 937097-0
Fax: +49 221 937097-20

München

c/o acondas GmbH

Innere Wiener Strasse 5
81667 München

Münster

Langeworth 91
48159 Münster

 

Tel: +49 251 28711-19
Fax: +49 251 28711-18