Verbundpartner/EDB2-Beratung

Die einheitliche Datenbasis 2.0 (EDB2) für die Datenlieferung über die Finanz Informatik entstand zu Beginn des Jahres 2007 mit der federführenden Unterstützung der FINCON. Die Schnittstelle gilt als Standard und wird zentral vom Rechenzentrum für Sparkasseninstitute, Landesbanken, Verbundpartner und Partner betrieben und kontinuierlich weiterentwickelt. Die Daten werden aus der Plattform OSPlus von den Sparkassen und Landesbanken im Vertriebs- und Beratungsprozess sowie im Controlling genutzt.

Sparkassen verwenden die über die EDB2-Schnittstelle gelieferten Daten im Vertriebs- und Beratungsprozess, d.h. der Sparkassenberater nutzt diese zur Gesprächsvorbereitung und der damit verbundenen Bedarfs- und Lückenermittlung des Kunden. Dies erfolgt über die OSPlus-Beratungskanäle. Die EDB2-Daten werden zudem zur Analyse des Verkaufsprozesses genutzt, dem sogenannten Controlling. Das Know-how unserer Experten schließt neben dem Spezialwissen zu der Schnittstelle auch die Anwendungen ein, in denen die gelieferten Daten im Rahmen von OSPlus verwendet werden, dies sind u.a.:

  • S-Datawarehouse mit
    - VKC-Verkäuferberichte
    - VKC-Dienstleistungen
    - Ergebniscontrolling
  • Kampagnenmanagement
  • Vertriebsanlässe
  • Kunden- und Beraterfinanzstatus
  • Musterkundenabgleich
  • S-Finanzkonzepte
  • Altersvorsorgeberatung der FI
  • Antragsbuch

Durch unsere Erfahrungen und die aktuelle Mitarbeit in zahlreichen Projekten im EDB2-Umfeld sind wir in der Lage, Sie in der kompletten Bandbreite – fachlich wie technisch – auf dem neuesten Stand zu beraten und zu unterstützen. Wir kennen die Situation sowohl beim Datenlieferanten (Versicherer) als auch bei der Entgegennahme der Daten (Finanz Informatik) sowie deren letztendliche Nutzung (Sparkassen).  

 

Unsere Leistungen, wenn... 
... die Daten bereits über die EDB2-Schnittstelle geliefert werden:

  • Ist-Aufnahme der aktuellen Entwicklungsstände der EDB2- Schnittstelle (EDB2-Quickcheck mit daraus resultierenden Handlungsempfehlungen)
  • Fachkonzept und technisches Konzept
  • Optimierung der OSPlus-Integration
  • Qualitätsmanagement und Test (EDB2-Quality-Check)
  • Workshops und Schulungen zur Verwendung der gelieferten Daten
  • Release-Management 

 

... die Datenlieferung über die EDB2-Schnittstelle eingeführt werden soll:

  • Vor- und Machbarkeitsstudien (FINCON-Standardvorgehensmodell)
  • Unterstützung bei der Einführung von EDB2
  • Analyse der Quellsysteme und Prozesse
  • Migrationsplanung
  • Qualitätsmanagement und Test (EDB2-Quality-Check)
  • Workshops und Schulungen zur Verwendung der gelieferten Daten

Ansprechpartner

Turgay Ercan

Ansprechpartner

Murat Girtten