KIKünstliche Intelligenz (KI) benötigt Regeln

Regeln im Sinne einer Governance hemmen das agile Arbeiten und schnelle Implementierungen. Ist das so?

Nein. Unter Governance können auch hilfreiche Leitplanken und Rahmenbedingungen – und nicht Regeln allein – verstanden werden. Insbesondere bei der Umsetzung von KI-Initiativen unterstützt eine KI-Governance bei

  • der Klärung den hohen Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit,
  • der Transparenz der Datenstrategie des Unternehmens,
  • der notwendigen Anpassung der Arbeitsorganisation,
  • dem Vertrauensgewinn bei Kunden und Mitarbeitern.

Zur Umsetzung des letzten Punktes ist eine gelebte, transparente Datenethik bzw. digitale Ethik im Unternehmen wichtig. Die FINCON setzt sich schon seit mehreren Jahren intensiv mit diesem Thema auseinander und hat vor zwei Jahren ein entsprechendes E-Book veröffentlicht. Dies erscheint spätestens im Juni 2022 unter dem Titel „Digitale Ethik als Wertekompass zur Navigation in der Digitalisierung“ in überarbeiteter Auflage. Im gleichen Monat, am 20. Juni, werden unsere Fachexperten Christian Winter und Lars von Lipinski auf einer der größten Analytics-und KI-Konferenzen Europas den Vortrag „Datenethik – Kompass für werteorientierte Data Governance“ halten. Fragestellungen und Themen, die beleuchtet und auch beantwortet werden, sind unter anderem:

  • Was versteht man unter Datenethik?
  • Wie kann Vertrauen und Akzeptanz bei den Kunden durch den richtigen Umgang mit den Daten auf- bzw. ausgebaut werden?
  • Wem gehören die Daten?
  • Was heißt Corporate Digital Responsibility?
  • Was hat die DSGVO mit Datenethik zu tun?
  • Analytisches Ökosystem und Datenethik (Perspektive auf die Daten, Perspektive auf die Algorithmen)
  • Rollenspezifische Aspekte der Datenethik im analytischen Ökosystem (Entwickler, Designer, Nutzer)

Im Unterschied zur klassischen Regulatorik, ändert eine Ethik viel stärker die DNA eines Unternehmens, da sie an die Eigenverantwortung des Einzelnen appelliert bzw. wirkt; dies führt aus unserer Beobachtung zu langfristigen, positiven Veränderungen.

Denken auch Sie im Rahmen Ihrer Datenstrategie – insbesondere in Verbindung mit Künstlicher Intelligenz – nach und erkennen, dass es einer Veränderung der Governance bedarf? Nehmen Sie gerne Kontakt auf mit unserem Kollegen Lars von Lipinski.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Alle akzeptieren

Speichern

Details

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistik

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.