Erkenntnisse aus 2,5 Jahren SharePoint

Viele Erfahrungen gesammelt, viel umgesetzt, neue Möglichkeiten sind jetzt erkennbar

Um für die steigende Multikanalnutzung und die immer weiter fortschreitende Digitalisierung bestmöglich gewappnet zu sein, setzt die Sparkassen-Finanzgruppe in den vergangenen Jahren immer stärker auf eine effiziente und moderne Bürokommunikation, denn die unternehmensinterne Kommunikation und die Kommunikation in der Unternehmensgruppe sind wichtig.

Durch die Abkündigung von IBM Lotus Notes und Domino zum Jahresende 2022 stehen die Sparkassen zudem zunehmend vor der Herausforderung, die über die Jahre gewachsene Notes-Kachellandschaft mit ihren unzähligen Workflows, Anwendungen und Datenbanken in neue Systeme zu überführen.

Unser Alltag in der Beratung hat gezeigt, dass es in den Häusern viele individuelle Anforderungen gibt, für deren Abbildung die Plattform MS SharePoint um Lösungen erweitert werden muss, da die Umsetzung im eigentlichen Standard einige Lücken hat. Während sich der Fokus in der Umsetzung zu Beginn an dem Ansatz orientierte, dass alle Sparkassen eigentlich nach den gleichen Lösungen suchen müssten, kam in den 2,5 Jahren zunehmend die Erkenntnis hoch, dass diese „Einigkeit“ nicht zwingend gegeben ist. Hieraus folgt, dass Sparkassen schnell und individuell weiterhin selbst gestalten wollen (im SharePoint-Umfeld) und dabei aber Werkzeuge benötigen, die den SharePoint-Standard ergänzen. Solche Werkzeuge stellt FINCON in den sog. Baukästen zur Verfügung. Oder wie ein Kunde sagte: „Ja, trotz des sehr sinnvollen Standards in unserer Gruppe gibt es weiterhin den Bedarf nach eigener Gestaltung im eigenen Tempo.“.

Mit unseren shareXpert-Baukästen bieten wir Werkzeuge an, die der Beschleunigung in zeitlicher und wirtschaftlicher Hinsicht dienen. Die Komponenten sind dabei technisch so konzipiert, dass sie mit jeder anderen Standard-SharePoint-Implementierung lauffähig sind und einen wiederverwendbaren Unterbau bieten.

Unter Verwendung dieser Baukästen konnten wir in den vergangenen 2,5 Jahren mit inzwischen bundesweit über 50 Instituten und vielen Verbänden eine Fülle an individuellen Anwendungen aus Lotus Notes herauslösen und in SharePoint abbilden sowie weitere Lösungen gestalten. Anfangs noch zum Teil unter Anleitung unserer SharePoint-Berater*innen, konzipieren einzelne Häuser nun auch eigenständig individuelle Lösungen mit shareXpert (sX).

Die Institute nutzen dabei im unterschiedlichen Umfang und in verschiedenen Ausprägungen die sX-Baukästen, standardisierte Lizenzprodukte oder individuell entwickelte Anwendungen und Workflows auf Basis SharePoint 2016 und zukünftig auch auf SharePoint 2019.

Den Roll-out-Start von SharePoint 2019 auf der (On)Teamroom-Umgebung der Finanz Informatik erwarten wir zum Jahresende 2022. Mit SharePoint 2019 ändert sich hauptsächlich die User Experience, angereichert durch einige neue Funktionalitäten. Dazu zählen unter anderem: Schnelles Erstellen von Websites, neue Listen und Bibliotheken, neue Oberflächen zum Teilen, eine moderne Suchumgebung und vieles mehr. Neben den zu erwartenden Neuerungen von SharePoint 2019 besteht bereits seit Mai 2022 die Möglichkeit, im Rahmen der Entwicklung auf die weiterentwickelten PHA-Services (Provider Hosted Apps) zurückzugreifen. Mit den von der Finanz Informatik gehosteten und z.B. durch FINCON bereitgestellten SharePoint-Add-Ins können wir für unsere Kunden bald Funktionen und Datenhaltungen realisieren, die mit SharePoint selbst nicht abbildbar waren.

Diese technologische Neuerung konnten wir nun erstmalig in einem Kundenprojekt einsetzen. Dabei wurde eine Anwendung des Kunden um eine eigene Datenhaltung außerhalb der (On)Teamroom-Umgebung erweitert und so auch erfolgreich in Produktion genommen – in diesem Kontext war das sehr wichtig, denn es handelt sich um eine Verbundlösung mit vielen Akteuren.

Zusammenfassend lässt sich somit sagen, dass durch die Möglichkeit und Verwendung von PHA und den Einsatz von SharePoint 2019 wichtige fortschrittliche Rahmenbedingungen für die Sparkassen seitens der Finanz Informatik gegeben wurden. Also: neue und spannende Lösungskonzepte sind möglich.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Alle akzeptieren

Speichern

Details

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistik

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.